Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/521

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

1627) derselben Künstlerfamilie war. Schon die Bezeichnung lässt keinen Zweifel daran, wie Bode übrigens schon 1873 (bei v. Zahn VI. S. 195) hervorhob, dass nicht dieser, sondern Raphael Camphuysen der Künstler unseres Bildes und des folgenden, seines Gegenstückes, ist.

Dorf am Flusse im Mondschein. 1546. (1382.) P 7.

Der Fluss zieht sich aus der Mitte des Hintergrundes nach links vorn herab. Links und rechts am Uter Häuser unter Bäumen; die Kirche und die Windmühle rechts; ein Segelfahrzeug in der Mitte; links vorn unter den hohen Bäumen einige Leute um ein Feuer. Darüber in schwarzen Wolken der Mond. Bezeichnet unten in der Mitte wie das vorige; doch ist nur . . . .  phuysen noch erkennbar.

Eichenholz; h. 0,47½; br. 0,62½. – Inventar 1754, II 787. Vergleiche die Bemerkungen zum vorigen, seinem Gegenstücke.

Bartholomäus Breenbergh.

Geboren 1599 zu Deventer; gestorben vor 1659. Seine Wittwe wird in diesem Jahre in Antwerpen namhaft gemacht (A. Bredius, Catalogus 1886, S. 131). Nicht Schüler des C. Poelenburgh, sondern diesem unter dem Einflüsse Elsheimer’s parallel entwickelt. Scheint lange in Amsterdam gelebt zu haben, wo er sich nach Havard „L’Art“ IV, p. 80, 1633 verheiratete.

Die Hungersnot in Egypten. 1547. (1500.) P 5.

Links der Palast, auf dessen Terrasse neben dem Tische, an dem die Schreiber sitzen, Joseph im Hermelinmantel unter dem Sonnenschirm steht, den ihm ein Neger hält. Unten auf der Strasse steht in der Mitte unter der Terrasse der mächtige Steintisch, hinter dem die Verkäufer des Brodes sitzen, drängt sich von rechts das hungernde Volk mit Kameelen und Heerden heran. Bezeichnet halb links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 489.jpg

Eichenholz; h. 0,47½; br. 0,68. – 1754 durch Le Leu aus der Sammlung de la Bouexière in Paris. – Inventar 1754, II 557.

Willem Cornelisz. Duyster.

Geboren um 1600, wahrscheinlich zu Amsterdam; gest. daselbst 1641 oder etwas früher. Schon 1625 als fertiger Künstler in

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 489. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/521&oldid=- (Version vom 1.8.2018)