Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/498

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

ganz links vorn sitzt, von hinten gesehen, ein Mann im Hute; in der Mitte steht ein kleines Mädchen. Bezeichnet halblinks unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 466 1.jpg

Eichenholz; h. 0,46½; br. 0,44½. – Im Katalog von 1833 als unbekannt. Als Bega erst seit 1835.

Claes Pietersz Berchem.

Auch „Nicolas Berghem“. Getauft den 1. Oct. 1620 zu Haarlem, gest. den 18. Febr. 1683 zu Amsterdam. Schüler seines Vaters Pieter Claesz und anderer Meister. Thätig, wahrscheinlich nach einer italienischen Reise, anfangs in Haarlem, später in Amsterdam.

Sonnenuntergangs-Landschaft. 1477. (1519.) 9 c.

Rechts auf der Anhöhe unter Bäumen die Hirtenhütte, vor welcher eine über ihrem Spinnrocken eingenickte Frau sitzt. Zu ihren Füssen ein schlafender Hirte. Schafe und Rinder auf der Weide. Links ein Flussthal, zu dem ein Schaf hinabklettert. Goldne Abendglut am Himmel. Bez. u. r.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 466 2.jpg

Eichenholz; h. 0,47; br. 0,63½. – Um 1743 durch Rigaud und Le Leu aus Paris; damals als Berchem; später eine Zeit lang irriger Weise dem A. Cuyp zugeschrieben; doch bei H. wieder richtig als Berchem. Frühes Bild des Meisters.

Hirten und Heerden auf einem Bergwege. 1478. (1523.) 9 c.

Kahle Gegend. Links im Mittelgrunde ein steiler Berg. Vorn auf dem Wege Rinder, denen links ein Hund voranläuft. Hinter ihnen ein Treiber zu Fuss und zwei Frauen, eine auf einem Esel. Bezeichnet l. u.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 466 3.jpg

Eichenholz; h. 0,24½; br. 0,31½. – Inv. 1722, A 674.

Der Empfang des Mohren. 1479. (1511.) 9 a.

Rechts über dem Säulenpalast, auf dessen Terrasse ein Pfau sich wiegt, sitzt der Handelsherr nach links gewandt, in nachlässiger Haltung mit dem Hut auf dem Kopfe. Neben ihm steht seine Gattin im weissen Unter- und gelben Obergewande; ihm gegenüber, ihn begrüssend, der beturbante, dunkelfarbige Ankömmling im Scharlachmantel, hinter

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 466. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/498&oldid=- (Version vom 1.8.2018)