Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/486

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Das Haus des Scharfrichters. 1422. (1439.) 16 a.

Ein rauschender, von einem Holzsteg, auf dem eine Frau mit ihren Kindern steht, überbrückter Fluss strömt vorn zur Mitte herab. Links von ihm liegt unter Bäumen das Haus des Scharfrichters, kenntlich an dem Rade hinter ihm im Garten. Rechts vorn auf dem Dünenweg eine Jagdgesellschaft, unter ihr eine Dame in blauem Kleide auf dem Schimmel. Vorn lässt einer sein Ross saufen. Bez. halblinks unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 454 1.jpg

Leinwand; h. 0,56; br. 0,68½. – Inv. 1722, A 448. – Phot. Braun X, 30.

Der saufende Schimmel. 1423. (1441.) 15 b.

Links vorn ein rauschendes Wasser, zu dem ein Landmann seinen Schimmel herabführt. In der Mitte ein Sandweg, von verschiedenen Gestalten belebt. Rechts Dünen, hinter denen Dächer und Bäume hervorragen. Bezeichnet unten in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 454 2.jpg

Leinwand; h. 0,28½; br. 0,36. – 1742 durch Riedel aus Prag (Inv. N. 3119).

Der Gasthofsstall. 1424. (1471.) 15 b.

Der Stallraum ist zugleich eine grosse Durchfahrt. Links reitet ein Reiter in rotem Rocke zum Thore hinaus. Ein Reiter im blauen Rocke ist im Begriff, ihm zu folgen. In der Mitte schickt ein Reiter im gelben Rocke sich an, seinen Schimmel zu besteigen. Rechts vorn spielen zwei Kinder mit ihrem Ziegenbock und sitzt eine Frau mit ihrem Säugling am Boden. Bezeichnet unten links:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 454 3.jpg

Leinwand; h. 0,51½; br. 0,65. – 1749 durch Le Leu aus dem Cabinet der Comtesse de la Verrue zu Paris. – Gestochen von Moyreau, N. 15. – Phot. Braun II, 36 und Phot. Ges.

Reiter und Landmädchen. 1425. (1443.) 11 c.

Links schäumt ein von einem Holzsteg überbrückter Fluss. Rechts ragt eine kleine Anhöhe mit Bäumen. In der Mitte schlängelt der belebte Weg sich bildeinwärts. Vorn rechts ist ein Reiter von seinem Schimmel gestiegen, um ein Landmädchen zu umarmen. Bezeichnet rechts unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 454 4.jpg

Leinwand; h. 0,41; br. 0,51. – Nach H. 1708 von Fr. Lemmers aus Antwerpen. Jedenfalls Inv. Guarenti (vor 1753) N. 1738. – Phot. Braun VIII, 35.

Reiter vor der Bergschmiede. 1426. (1444.) 13 b.

Links im Hintergrunde ein altes Schloss. Rechts im Mittelgrunde eine Schmiede am Felsen. In der Mitte ein Pferd, das hinten beschlagen wird, während sein rotröckiger Reiter an den Ambos getreten ist. Etwas weiter zurück ein Reiter auf einem Grauschimmel, der vorn beschlagen wird.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 454. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/486&oldid=- (Version vom 1.8.2018)