Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/474

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Salomon van Ruijsdael.

Geb. zu Haarlem (Geburtsjahr unbekannt; 1623 Mitglied der dortigen Gilde), begraben daselbst den 1. November 1670. Er bildete sich im Anschlusse an Jan van Goijen aus, dessen späteren Stil er in Haarlem selbständig weiterbildete. Thätig zu Haarlem.

Dorf unter Bäumen. 1383. (1392.) 17 c.

Links ein Ziehbrunnen neben Bauernhäusern unter Bäumen. Daneben aufhellbeleuchtetem Wege ein Bauernwagen, zwei Reiter, ein Paar zu Fusse und ein Krüppel.

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 442 1.jpg

In der Mitte ragt ein Kirchturm hinter Bäumen und Dächern hervor. Rechts Fernblick in’s flache, baumreiche Land. Bezeichnet links unten:

Eichenholz; breitoval; h. 0,60½; br. 0,80½. – Zuerst im Katalog von 1817. – Gegenstück zum folgenden. – Phot. Braun XIV. 28.

Baumreiches Flussufer. 1384. (1393.) 17 c.

Der Fluss füllt den ganzen Vordergrund. Links Fernblick mit Segelfahrzeugen. In der Mitte und rechts ein Baumdickicht am Ufer. Hinter den Bäumen einige Dächer. Vor ihnen Landleute in verschiedenen Beschäftigungen. Nah dem Ufer rechts ein Boot mit Fischern, die ein Netz hereinziehen, in der Mitte eine Fähre mit Menschen und Vieh.

Eichenholz; breitoval; h. 0,60½; br. 0,80½. – Zuerst im Katalog von 1817. – Gegenstück zum vorigen. Nach H. wäre es, wie dieses, wenn auch undeutlich, bezeichnet. Doch ergab eine genaue Untersuchung, dass keine Bezeichnung vorhanden ist. – Phot. Braun IV, 38.

Rindvieh im Flusse. 1385. (1394.) 16 a.

Der Fluss ist links durch Segel- und Ruderfrachtschiffe, rechts vorn durch ein Ruderboot mit drei Männern belebt. Links vorn eine Weideinsel, von der einige Rinder in’s Wasser hinabsteigen. Rechts hinter dem Flusse eine elende Hütte unter mächtiger Baumgruppe. Bez. rechts unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 442 2.jpg

Eichenholz; h. 0,50½; br. 0,60. – 1874 in Hannover erworben. – Die Jahreszahl las H. 1643. – Allerdings sind die letzten beiden Ziffern nicht ganz deutlich; doch lesen wir mit Inspector Gust. Müller am ersten 1661. Jedenfalls zeigt das Bild die spätere Entwickelung des Meisters. – Phot. Braun V, 36.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 442. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/474&oldid=- (Version vom 1.8.2018)