Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/453

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

da es eine andere, strengere Malweise zeigt, als dieses, dem alten Michiel Jansz. Mierevelt zurückgegeben haben. Vergl. die Vorbemerkungen auf S. 420. – Phot. Braun XI, 18 und Phot. Ges.

Bildniss eines jungen Mannes mit einem Degen. 1322. (1183.) L 3.

Kniestück, nur wenig nach rechts, auf grauem Grunde. Der blonde junge Mann trägt einen dunkelroten Kock mit schwarzem Mantel und weisser Spitzen-Halskrause. Mit der Linken fasst er seinen Degengriff, mit der Rechten stützt er sich auf ein Geländer.

Eichenholz; h. 1,06; br. 0,77½. – Zuerst im Katalog von 1835 als „Pieter Mierevelt“, dessen Name auch auf der Rückseite steht. Bei H. als „Michiel Jansz. Mierevelt.“ Wir vermögen dessen Hand jedoch weniger in dem Bilde zu erkennen, als -wir geneigt sind, seine ursprüngliche Benennung gelten zu lassen. – Phot. Ges.

Leonard Bramer.

Geboren 1595 zu Delft, begraben daselbst den 10. Februar 1674. Besuchte jung Italien. Seit 1629 wohnte er in Delft. Er gehört zu den in Italien durch A. Elsheimer beeinflussten Meistern, deren Richtung Rembrandt weiterbildete.

Christi Verspottung. 1323. (1220.) 13 b.

In sich zusammengesunken, nach links gewandt, sitzt der Schmerzensmann in rotem Rocke am Fusse der Treppe, die rechts emporführt. Rechts neben ihm auf der Steinbank sitzt ein Krieger, der ihn schlägt. Vor ihm steht ein anderer, der ihm die Dornenkrone in’s Haupt drückt. Diese Gruppe ist hell beleuchtet. Andere Peiniger und Zuschauer im Halbdunkel des Hofraumes links und auf der Treppe rechts. Bez. links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 421.jpg

Eichenholz; h. 0,79½; br. 0,58½. – Inventar 1722, A 516. – Aus Leipzig als Salvator Rosa!

Das Gebet des Königs Salomo. 1324. (1221.) 17 b.

In hohem, kahlem Tempelraume führen rechts mächtige, mit Prachtgefässen geschmückte Stufen zu den Gesetzestafeln empor, die hier unter rotem Baldachin aufgestellt sind. Ihnen zugewandt knieet König Salomo in blauem Hermelinmantel unten auf hochstufigem, rot behängtem

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 421. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/453&oldid=- (Version vom 1.8.2018)