Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/424

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

übereinstimmende Pinselführung; sodann spricht hierfür die Form der Buchstaben des echten Teiles der Bezeichnung, die sich so nur bei Cornelis de Heem finden; endlich der Umstand, dass das Bild schon im Inventar von 1722 als Gegenstück zu N. 1226 (A 1862) aufgeführt wird. Gegenstück zu den folgenden dreien.

Stilleben mit einer Schachtel und einem Weinglase. 1224. (1260.) 18 b.

Links steht ein Delfter blau-weisser Teller mit Erdbeeren und Stachelbeeren; rechts, reichlich mit Blumen bekränzt, steht ein Römer mit funkelndem Goldwein auf einer Schachtel. Ganz rechts rote Kirschen. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 392.jpg

Leinwand; h. 0,62½; br. 0,53½. – 1727 durch Le Plat. – Inv. 1722 ff., A 1828. – Gegenstück zu dem vorigen und den beiden folgenden.

Stilleben mit Austern und einem Römer. 1225. (1263.) 18 b.

Auf Architekturstufen liegen unten links Trauben, in der Mitte eine aufgebrochene Pfirsich, rechts Austern und Orangen, oben links rote Trauben und Austern, während rechts ein Römer steht.

Leinwand; h. 0,63½; br. 0,55. – 1727 durch Le Plat. – Inv. 1722. A 1827. Gegenstück zu den vorigen beiden und dem folgenden.

Stilleben mit Austern und einer Weinflasche. 1226. (1261.) 20 a.

Auf Architekturstufen liegen unten links Austern, eine Orange, eine Streubüchse, in der Mitte eine angeschnittene Citrone und Kirschen, rechts eine Feige und Trauben, stehn oben eine Weinflasche und ein Stengelglas. Bez. r. i. d. M. wie N. 1224: C. DE HEEM.

Leinwand; h. 0,63½; br. 0,55. – 1727 durch Le Plat. – Inventar 1722 ff., A 1862. – Gegenstück zu den vorigen dreien.

Ottmar Elliger d. ä.

Geb. zu Gothenburg 1633, gest. zu Berlin 1679. Schüler des D. Seghers in Antwerpen. Thätig erst in Antwerpen, dann in Amsterdam, wo er sich 1660 verheiratete (Oud Holland III, S. 142; hier wird Kopenhagen als seine Heimat angegeben), später in Hamburg, schliesslich seit 1670 als Hofmaler in Berlin.

Blumen und Früchte. 1227. (1126.) 19 b.

Vor grauem Wandgrunde auf steinerner Brüstung sind eine Tulpe. Rosen und Vergissmeinnicht mit Johannisbeeren und einer Kornähre zusammengefügt. Links auf

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 392. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/424&oldid=- (Version vom 1.8.2018)