Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/418

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Ein Tisch mit Speisen. 1208. (1091.) K 3.

Der reichbesetzte Tisch steht vor einer grauen Wand und einer weinumrankten Säule, neben welcher links der Garten hervorblickt. In der Mitte eine Pastete, ein Hummer und ein hoher Goldpokal; links ein weinbekränzter Römer und Citronen; rechts ein üppiger Fruchtkorb. Am Fussboden rechts Musikinstrumente und ein Notenheft; in der Mitte ein kupferner Weinkühler mit Flaschen und Artischoken. Links vorn eine Katze und ein Hund im Streit um Knochen. Oben an der Säule ein Eichhörnchen. Bezeichnet unten rechts (verkleinert und in zwei Reihen gebracht):

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 386.jpg

Leinwand; h. 1,84; br. 2,27. – Inventar 1754, II, 43. – Phot. Braun XV, 25.

Juriaen Jacobsen.

Lebensgeschichte nicht gesichert. Er soll in Hamburg 1610 geboren, Schüler des F. Snijders zu Antwerpen gewesen, später aber nach Amsterdam gezogen und hier 1663 gestorben sein; 1659 und 1660 urkundlich in Amsterdam. Bredius N. N. Vergl. auch Nagler VI, S. 399 mit Kramm III, S. 790.

Ein Wildschwein im Kampfe mit Hunden. 1209. (1107.) J 2.

Fünf Hunde haben den Eber angegriffen, der sich, indem er nach links vorwärts stürmt, nach rechts umwendet. Einen von den Hunden hat er zu Boden getreten, einen zweiten, der blutend nach rechts zur Seite taumelt, zurückgeworfen. Die anderen drei aber packen ihn von hinten und an beiden Seiten. Bezeichnet unten links (verkleinert):

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 386. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/418&oldid=- (Version vom 1.8.2018)