Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/407

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Brunnen am See. 1170. (1155.) P 7.

Rechts der See mit altem Rundturm im Mittelgrunde. Links ein Brunnen. Ein Reiter tränkt sein Pferd aus dem Becken. Zahlreiches Volk davor. Rechts führen Stufen, auf denen ein Mann in rotem Rock kniet, zum Strande hinab.

Eichenholz; h. 0,22; br. 0,34½. – Inventar 1722, A 648. – Gegenstück zum folgenden.

Burgen am Strom. 1171. (1157.) P 7.

An dem von Kähnen belebten Flusse liegen sich zwei stattliche Burgen gegenüber. Links vorn beschatten hohe Bäume den Weg, auf dem Hirten mit ihren Rindern und Schafen gehen und eine Frau auf einem Schimmel reitet.

Eichenholz; h. 0,22½; br. 0,34½. – Inventar 1722. A 678. – Gegenstück zum vorigen.

Im Flussthal. 1172. (1156.) 18 c.

Rechts windet sich der Fluss, in dem vorn Rinder stehen und Kinder baden, durch die baumreichen Ufer. Links unter hohen Bäumen führt der reich belebte Weg, auf dem ganz vorn ein Esel getrieben wird, zu der hell von der Sonne beschienenen Ortschaft, die im Mittelgrunde am Fusse der Anhöhe liegt.

Leinwand; h. 0,36; br. 0,52½. – Inventar 1722, A 433. – Gegenstück zum folgenden.

Seehafen. 1173. (1158.) Q 2.

Rechts das gebirgige Ufer; vorn das bunt belebte Hafenquai mit alten Ruinen und einem römischen Triumphbogen. Links das offene Meer mit Barken im Vordergrunde, grossen Seeschiffen im Hintergrunde. Vorn wird eine Barke beladen. Ein Mann in rotem Hemde trägt noch einen Sack herbei.

Leinwand; h. 0,37; br. 0,53½. – Inventar 1722, A 434. – Gegenstück zum vorigen.

Der Markt am Fusse des Schlossberges. 1174. (1160.) 18 c.

Links der Schlossberg mit steilen Felsen und Mauern, oben von Gebäuden gekrönt. Rechts vorn ein hoher Baum, im Hintergrunde blaue Berge. Im Vordergrunde das Viehmarktstreiben; rechts Obstverkauf neben einem Lastesel.

Leinwand; h. 0,41; br. 0,56. – Nicht 1742 durch Riedel aus Prag, wie H. angab, sondern Inventar 1722, A 556, wie die noch auf dem Bilde erhaltene Nummer beweist.

Am Denkmal vor der Landkirche. 1175. (1159.) P 4.

Das Denkmal liegt rechts vorn unter hohen Bäumen. Die Kirche, ein Rundbau mit säulengetragener Giebelvorhalle, liegt links im Mittelgrunde. Vorn auf dem buntbelebten Wege stehen zwei Jäger mit ihren Hunden.

Eichenholz; h. 0,25; br. 0,35½. – 1742 durch Riedel aus Prag.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 375. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/407&oldid=- (Version vom 1.8.2018)