Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/394

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Jan Baptist van der Meiren.

Geb. zu Antwerpen den 15. December 1664, gest. daselbst um 1708. Thätig zu Antwerpen.

Lustlager im Gebirge. 1124. (1734.) P 7.

Die Zelte sind in der Mitte aufgeschlagen. Vorn auf dem Wege, nach rechts gewandt, ein sechsspänniger Gala-Wagen. Reiter und Fussgänger daneben. Im Mittelgrunde die Stadt an dem von Segelbooten belebten Flusse. Bez. l. u.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 362 1.jpg

Leinwand; h. 0,42½; br. 0,57½. – Inv. 1722, A 629. – Gegenstück zu den beiden folgenden.

Ein orientalischer Jahrmarkt. 1125. (1735.) 12 b.

Links ein mächtiger Tempel mit abgestumpften Rundtürmen, die Minarete vorstellen sollen. Rechts ein Marktschreier nach europäischer Art. In der Mitte Volk in orientalischer Tracht, ein Kameel, ein Elefant u. s. w. Bezeichnet l. u. (wie das vorige): J. B. van der Meiren 1698.

Leinwand; h. 0,43½; br. 0,58. – Inv. 1722, A 5.55. – Gegenstück zu dem vorigen und dem folgenden.

Ein orientalischer Seehafen. 1126. (1736.) 12 b.

Links grosse Seeschiffe unter steilem Felsenufer. Rechts eine Moschee mit Rundtürmen statt der Minarete. In der Mitte das belebte Meer. Hinter schwerem Gewölk kommt die Sonne hervor. Vorn buntes Strandtreiben. Viel Volk in orientalischer Tracht, auch auf Kameelen.

Leinwand; h. 0,42½; br. 0,57½. – Inventar 1722, A 637. – Gegenstück zu den beiden vorigen.

Kasper (Jasper) Broers.

Geb. zu Antwerpen den 21. April 1682, begraben daselbst den 19. Januar 1716. Schüler des J. B. van der Meiren. Thätig zu Antwerpen.

Reitergefecht im Gebirge. 1127. (1721.) 18 a.

In der Mitte auf kahler Felsenhöhe zwei Bäume und zwei Kanonen.

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 362 2.jpg

Rechts unter den Bergen mächtige Dampfwolken. Links vorn im seichten Flusse Reiter, die auf einander schiessen. Das Haupttreffen rechts. Bez. unten links:

Leinwand; h. 0,39½; br. 0,59½. – 1742 durch Riedel aus Prag. – Gegenstück zum folgenden.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 362. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/394&oldid=- (Version vom 1.8.2018)