Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/378

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Fischer am Dünenstrande. 1069. (1099.) 20 c.

Links die hellen Dünenhügel mit der Kirche und dem Feuerturm. Rechts das graue, bewegte, brandende Meer, über welches verschiedene Fischerschaluppen dem Lande zustreben. Vorn am Ufer die Fischer mit ihrer Waare, mit Frauen, Kindern, Hunden. Bez. u. l.: D . T . F.

Leinwand; h, 0,83; br. 1,19. – Inv. 1722, A 1143. – Dort richtig nur als Original von Teniers. – Später, auch bei H., wurde die Landschaft ohne Grund dem B. Peeters zugeschrieben. Bode hat schon 1873 (bei v. Zahn a. a. O. S. 174), unseres Erachtens mit Recht, darauf aufmerksam gemacht, dass das ganze Bild von einer und derselben Hand und zwar von der Hand eines der Teniers gemalt sei; damals nahm er an, es sei der ältere; doch ist es nach Maassgabe der vorigen Bilder nicht unwahrscheinlich, dass es vom jüngeren herrührt. So auch Scheibler.

Die Kirmess im „Halbmond.“ 1070. (997.) 18 c.

Links im Mittelgrunde die Kathedrale von Antwerpen. Vorn rechts und in der Mitte der Hof des Wirtshauses. Unter hohem Baume stehen ein Geiger und ein Dudelsackpfeifer auf einem Fasse. Davor Reigentanz; rings buntes, tanzendes, spielendes, schmausendes Volk. Vorn in der Mitte eine vornehmere Gesellschaft. Ein Bauer ist bemüht, eine schwarz gekleidete Dame, welche sich, sich sträubend, auf den Boden setzt, zum Tanze hinüberzuziehen. Am Wirtshausschild neben dem Halbmond die Jahreszahl 1641. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 346 1.jpg

Leinwand; h. 0,92½; br. 1,32½. – 1742 durch de Brais aus der Sammlung Carignan in Paris. Hauptbild im kräftigen Ton der früheren Zeit des Meisters. – Phot. Braun III, 27 und Phot. Ges.

Das Rauch-Collegium. 1071. (1005.) 19 a.

Vorn links vier Bauern und ein junger Herr mit ihren Pfeifen um einen Tisch, auf dem ein Kohlenbecken steht. Ueber ihnen blickt ein altes Weib zum Fenster herein. Rechts, im zurückliegenden Teile des Hauses, wärmen sich fünf Bauern am Kamine und kommt eine Frau zur geöffneten Thüre herein. Vorn rechts ein gelber Hund. Bez. r. u.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 346 2.jpg

Leinwand; h. 0,58½; br. 0,72½. – 1742 durch de Brais aus der Sammlung Carignan zu Paris. – Die Jahreszahl, welche einige auf dem Zettel über dem Kamine lesen, steht nicht dort. – Phot. Braun X, 21 und Phot. Ges.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 346. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/378&oldid=- (Version vom 1.8.2018)