Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/268

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Vierter Abschnitt.




Die französische Schule.


I. Meister des XVI. Jahrhunderts.

Schule des François Clouet.

Hofmaler der französischen Könige von 1541–1572; gest. um 1573 (Jal. Dict., p. 392); Schüler seines Vaters Jean Clouet. Wie dieser Jehannet oder Jannet zubenannt. Thätig zu Paris.

Bildniss der Jeanne de Pisseleu, Herzogin von Etampes. 713. (711.) 21 b.[WS 1]

Halbfigur nach links auf grauem Grunde. Schwarzes Kleid, reichverzierte Haube, Hals- und Armketten. Ihre Hände legt sie auf einander; in der rechten Hand hält sie ein Stiefmütterchen.

Eichenholz; h. 0,31 ½; br. 0,25. – 1876 vom Hofrat Rost in Dessau. – Bei H. als Original Clouet’s. Seiner Schule gehört es in der That an. Für ihn selbst ist es jedoch nicht zart genug in der Modellirung und im Ton. – Phot. Ges.

II. Meister des XVII. Jahrhunderts.

Simon Vouet.

Geb. zu Paris den 9. Januar 1590, gest. daselbst den 30. Juni 1649. Schüler seines Vaters. In Italien durch das Studium der dortigen Naturalisten und Eklektiker ausgebildet. Thätig in der ersten Hälfte seines Lebens hauptsächlich in Rom, in der zweiten Hälfte, seit 1627, als Schulhaupt in Paris.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Berichtigung siehe Berichtigungen und Zusätze: Seite 236 am Rande zu N. 713 lies 21 b statt 28 b.
Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 236. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/268&oldid=- (Version vom 11.3.2017)