Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/242

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Ansicht des Zwingerhofes zu Dresden. 629. (474.) 38 d.

Vom westlichen Mittelpavillon aus. Links hinter dem Zwinger das königl. Residenzschloss, in der Mitte der Turm der Kreuzkirche, rechts die umliegenden Hügel.

Leinwand; h. 1,34; br. 2,37. – Nach H. 1758 gemalt; doch schon im Inventar 1754, I 535. – Gestochen von Louis Schultz 1886–87.

Ansicht von Dresden. 630. (477.) 38 b.

Vom rechten Eibufer unterhalb der Augustusbrücke. Kleinere Wiederholung des Bildes N. 606 mit einigen Veränderungen, besonders in den Staffage-Figuren, aber auch mit anderem Licht und in kühlerem Tone.

Leinwand; h. 0,95; br. 1,65. – 1778 aus dem Spahn’schen Nachlass. – Gegenstück zum folgenden.

Ansicht von Dresden. 631. (478.) 38 b.

Vom rechten Eibufer oberhalb der Augustusbrücke. Kleinere Wiederholung des Bildes N. 602 mit einigen Veränderungen, besonders in den Staffage-Figuren, unter denen die Gruppe der drei Maler fehlt; aber auch mit anderem Licht und in kühlerem Tone.

Leinwand; h. 0,95; br. 1,65. – 1778 aus dem Spahn’schen Nachlass. – Gegenstück zum vorigen.

Sinnbildliches Zierstück. 632. (462.) 37 d.

Kniestück. Die Figuren angeblich von C. W. E. Dietrich. Eechts sitzt die Polonia und stützt ihre linke Hand auf ihren Schild. Links steht ein Mann in bräunlich-roter polnischer Tracht. Rechts unter dem roten Vorhange bringt eine Taube ein Blatt, auf dem die Worte stehen: INCLINATA RESURGIT. Daneben am Postament die Jahreszahl MDCCLXII.

Leinwand; h. 1,09; br. 1, 54½. – Erst 1860 zur Galerie. – 1762 als Zierbild über einer Thür des Warschauer Schlosses gemalt. – Gegenstück zum folgenden.

Sinnbildliches Zierstück. 633. (463.) 37 b.

Kniestück. Die Figuren angeblich von C. W. E. Dietrich. Links sitzt ein geharnischter Jüngling, den Hermelin um die Schulter. Neben ihm steht ein alter Herr in polnischer Tracht und hält in der Rechten eine Perle über seinem Haupte. Rechts vor freiem Felde ein stattlicher Bogen. Vor ihm eine Krone auf einer Weltkugel; unter ihm ein Hund. Am Bogen steht: EX ARDUIS IMMORTALITAS.

Leinwand; h. 1,09; br. 1,55. – Erst 1860 zur Galerie. – Gegenstück zum vorigen. Vergl. die Bemerkungen zu diesem.

Im Palast zu Warschau. 634. (459.) 38 b.

Breit und vielstufig führt rechts die grosse Treppe empor. Auf ihren Stufen verschiedene Gestalten. In der Mitte begrüssen sich zwei Herren in Allongeperrücken.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 210. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/242&oldid=- (Version vom 1.8.2018)