Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/241

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Ansicht der Breitegasse zu Pirna. 622. (486.) 38 c.

Vorn links der Meilenstein in Obeliskenform, in der Mitte ein Pfahl, an dessen Schild die Jahreszahl 1752 steht. Weiter zurück links die Strasse, in der Mitte die weisse Giebelseite eines kleinen, rotdachigen Hauses, rechts der Sonnenstein.

Leinwand; h. 1,34½; br. 2,34½. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618.

Ansicht des Marktplatzes zu Pirna. 623. (487.) 38 c.

Links das hell beleuchtete, getürmte Rathaus. Rechts hinter ihm die Kirche, weiter im Hintergrunde der Sonnenstein. Rechts vorn der Brunnen.

Leinwand; h. 1,34; br. 2,37½. – Inventar 1754, I 546. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618. – Ein gleiches, doch kleineres Bild im Berliner Museum. – Phot. Braun VIII, 17 und Phot. Ges.

Ansicht von Pirna. 624. (488.) 37 c.

Vorn die Landstrasse vor dem Oberthor. Rechts oben der Sonnenstein, dessen Mauern zur Stadt hinabführen.

Leinwand; h. 1,32; br. 2,34. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618. – Gestochen von J. C. Gudeborn ☼ IV, 4.

Ansicht von Pirna. 625. (490.) 38 d.

Vom Sonnenstein gesehen. Rechts thront der Sonnenstein über den Rasenabhang, an dem ganz vorn die hölzerne Treppe hinabführt. Links unten die Stadt, beherrscht von ihrer Kirche, dahinter der Fluss und das jenseitige Ufer mit dem Dorfe Kopitz.

Leinwand; h. 1,32½; br. 2,34. – Vgl. die Bem. zu N. 618. – Phot. Braun III. 9.

Ansicht von Pirna. 626. (491.) 38 c.

Von der Schiffervorstadt gesehen. Vorn ein grosser Teich, der rechts durch einen überbrückten kurzen Canal in die Elbe mündet. In der Mitte vor ihm ein Fischerzelt. Links oben der Sonnenstein. Hinter dem Teiche die Häuser.

Leinwand; h. 1,36; br. 2,37. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618.

Ansicht von Pirna. 627. (492.) 38 c.

Vom rechten Eibufer unterhalb der Stadt. Der Strom fliesst von links hinten nach rechts vorn herab. Vorn links ein Stück des Ufers bei Kopitz. Drüben, in der Mitte des Mittelgrundes, der Sonnenstein, unter dem sich die Stadt bis zum Vordergrunde rechts herabzieht.

Leinwand; h. 1,35; br. 2,36. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618.

Ansicht des Sonnensteins. 628. (489.) 38 b.

Links die Festung, vorn der von fester Mauer umgebene Platz, auf dem Kanonen und Soldaten, aber auch ein Zechtisch stehen. Rechts unten die Stadt Pirna, der Fluss und der Fernblick über’s jenseitige Elbufer.

Leinwand; h. 2,03½; br. 3,31. – Vgl. die Bern, zu N. 618. Doch ist dieses Bild zu gross, als dass es eins der vier im Inv. 1754 verzeichneten sein könnte.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 209. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/241&oldid=- (Version vom 1.8.2018)