Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/240

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Die von Menschen erfüllte Mitte des Platzes ist von Jahrmarktsbuden umgeben. Die linke Seite liegt im Schatten.

Leinwand; h. 1,36½; br. 2,39. – 1751 gemalt und von Canaletto selbst geliefert. H. – Inventar 1754. I 533.

Ansicht der ehemaligen Kreuzkirche zu Dresden. 616. (473.) 38 b.

Rechts die westliche Turmfassade der 1760 zerstörten Kirche. Damen mit Reifröcken und andere Andächtige kommen aus der Kirche. Rechts ein zweispänniger Wagen. Links die Kreuzstrasse.

Leinwand; h. 1,95½; br. 1,85½, – 1751 gemalt. (1757 bei H. muss Druckfehler sein). – Inventar 1754, I 528. – Gegenstück zum folgenden.

Ansicht der Frauenkirche zu Dresden. 617. (481.) 38 b.

Links das mächtige Gotteshaus. Rechts die Rampe’sche Strasse, in welche eine Abteilung Soldaten hineinreitet. Vorn rechts singende Chorschüler.

Leinwand; h. 1,93; br. 1,85½. – 1751 gemalt. – Inventar 1754, I 529. – Gegenstück zum vorigen.

Ansicht von Pirna. 618. (482.) 38 c.

Vom rechten Elbufer oberhalb der Stadt. Die Elbe fliesst vom Vordergrunde links zum Hintergrunde rechts hinab. Rechts vorn das hohe Ufer beim Dorfe Posta mit Weinbergen und Felsen. Links im Mittelgrunde, hell von der Sonne beschienen, der Sonnenstein über der Stadt.

Leinwand; h. 1,37; br. 2,38. – Dieses Bild und die folgenden zehn sind zwischen 1752 und 1755 gemalt. Vier von ihnen verzeichnet das Inventar 1754. I zwischen 529 und 549 ; doch nur eins, N. 623, genau genug, um es erkennen zu lassen.

Ansicht von Pirna. 619. (483.) 38 c.

Vom rechten Eibufer oberhalb der Stadt. Die Elbe fliesst vom Vordergrunde links zum Hintergrunde rechts hinab. Rechts vorn die Landstrasse beim Dorfe Posta. Links der Sonnenstein; unter ihm, in der Mitte des Mittelgrundes, die von ihrer rotdachigen Kirche überragte Stadt.

Leinwand; h. 1,36; br. 2,41. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618.

Ansicht des Sonnensteins über Pirna. 620. (484.) 38 c.

Die Veste Sonnenstein thront rechts im Mittelgrunde. Vor ihr am Abhang eine Wiese mit weidendem Vieh. Links unten liegt die Stadt, in der Mitte von ihrer Kirche überragt. Fernblick stromabwärts.

Leinwand; h. 1,32; br. 2,35. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618. – Gestochen von J. C. Gudeborn ☼ IV, 3.

Ansicht von Pirna. 621. (485.) 37 c.

Von der Westseite, Ecke der Breitegasse. Rechts an der Strasse ein ummauerter Garten, links Häuser und Bäume. In der Mitte des Hintergrundes ragt der Kirchturm, rechts der Sonnenstein.

Leinwand; h. 1,34½; br. 2,34½. – Vergl. die Bemerkungen zu N. 618.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 208. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/240&oldid=- (Version vom 1.8.2018)