Seite:Gnirs Tepl p156-163 Maiersgrün.djvu/6

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Anton Gnirs: Topographie der historischen und kunstgeschichtlichen Denkmale in den Bezirken Tepl und Marienbad

Hand. Diese gotische Holzskulptur dürfte das Kultbild der alten Kirche sein.

4. Kalvariengruppe, gotische Holzskulpturen, Ende des XV. Jahrh., beschädigt. Vom Kruzifix ist der Kopf abgebrochen. Die zugehörigen Standbilder des Johannes und der Maria, jedes 0,83 m hoch, sind erhalten geblieben (Abb. 132).

5. Standbild des S. Jakob von Compostella, barocke Holzschnitzerei, 1,62 m hoch (Abb. 133).

6. Holzfigur einer Mater dolorosa, barock, 0,88 m hoch.

7. Sitzfigur der Mutter Anna, Maria belehrend, barock, 0,8 m hoch.

8. Standbild, S. Johannes von Nepomuk, 1,15 m hoch, barocke Holzfigur.

9. Josef mit dem Kinde, barocke Holzfigur, 0,98 m hoch, auf einer Konsole mit dem Namen des Heiligen.


Empfohlene Zitierweise:
Anton Gnirs: Topographie der historischen und kunstgeschichtlichen Denkmale in den Bezirken Tepl und Marienbad. Filser, Augsburg 1932, Seite 161. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gnirs_Tepl_p156-163_Maiersgr%C3%BCn.djvu/6&oldid=- (Version vom 1.10.2017)