Hauptmenü öffnen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

BAMBERG

Du Fremdester brichst doch als echter spross
Zur guten kehr aus deines volkes flanke.
Zeigt dieser dom dich nicht: herab vom ross
Streitbar und stolz als königlicher Franke!

5
Dann bist du leibhaft in der kemenat

Gemeisselt – nicht mehr Waibling oder Welfe –
Nur stiller künstler der sein bestes tat ·
Versonnen wartend bis der himmel helfe.


TRAUSNITZ: KONRADINS HEIMAT

Hier sahst du wie die späten deiner brüder
Hinweg von heimischem fluss und flachem felde
Mit dem entflammten sehnsuchtsblick der süder
Zu dem gebirge als dem tor der Selde.

Empfohlene Zitierweise:
Stefan George: Der siebente Ring. Blätter für die Kunst, Berlin 1907, Seite 205. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:George_Der_siebente_Ring.pdf/205&oldid=- (Version vom 1.8.2018)