Seite:Die Zauberinsel.pdf/48

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Gegenden zurückzukehren. Kapitän Eschler hatte mir seine kleine Tochter damals bei jenem verhängnisvollen Sturme anvertraut! Und deshalb war ich verpflichtet, für Lottchen in jeder Beziehung zu sorgen. Dazu gehörte auch, daß ich jede Gelegenheit wahrzunehmen suchte, baldigst von hier fortzukommen. Sie wissen ja nicht, wie sehr die Kleine sich nach ihrem Vater sehnt und wie schwer es mir geworden ist, ihre trübe Stimmung zu zerstreuen. – Wir werden nichts von Ihren Geheimnissen verraten – kein Wort, darauf können Sie sich verlassen! Und ich weiß auch, daß Sie mich wegen dieses Ungehorsams Ihren Befehlen gegenüber nicht bestrafen werden. Sie müssen ein gutes Herz besitzen, Herr Goretzki, – davon haben Sie uns genügend Beweise geliefert. Und deshalb werden Sie auch verstehen, weshalb ein gewisses Mißtrauen gegen Sie mich schließlich hierher führte.“

Der rätselhafte Einsiedler, der etwa fünfunddreißig Jahre alt sein mochte und ein Gesicht mit recht ansprechenden Zügen besaß, schaute den Knaben jetzt prüfend an.

„Wie weit hast Du mein Tagebuch gelesen, Junge?“

„Nur die ersten drei Reihen, Herr Goretzki“, erklärte Heinrich der Wahrheit gemäß.

Empfohlene Zitierweise:
W. Belka: Die Zauberinsel. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1916, Seite 47. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Zauberinsel.pdf/48&oldid=- (Version vom 31.7.2018)