Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/288

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Ebrach, Abt Heinrich V. Blumentrost 261.

Ebreichsdorf, Pfarrverweser in 470.

Edelbach, Aushilfspriester in 915.

Edele Christoph N. 12.

– Michael 476.

Edenau (Oberösterreich) 659.

Eder Clemens 566.

Edmund Flöhel 462.

– Aicher 497.

– Fraisamb 568.

– König 660.

– Stegmüller 752.

– Komáromy 836.

– Frank 855.

Een Wolfgang 273.

Eferding (Oberösterreich) 561, 849.

Egeno 51.

Eger (Böhmen) 617, 703.

Egilolf 52.

Ehingen (Bayern, Württemberg?) 525.

Eibis (Mähren) 876.

Eichsfeld 663.

Eichstätt (Bisthum) 755.

Eisenstadt (Ungarn) 243, 555.

Eiserer Franz 466.

Eissmann Malachias 479.

Elemosinator 88.

St. Elias (Kroatien) 727.

Ellwangen (Württemberg) N. 202a.

Elsass 472, 473, 474, 475, 477, 488.

Emanuel Zoisl 801.

– Weiniger 862.

Emeder Josef 642.

Emerich Focky 578.

– Komanovics 710.

– Simala 808.

– Pokorny 895.

– Challa 919.

Engelbert 10, 100.

– Deiml 555.

– Lacher 633.

– Schwan 756.

– Richl 875.

Engelbrecht Alberik 641.

Engelmann 381.

Engelszell (Cist.-Abtei) 557, 597. N. 20.

Prior 573.

Entres Eugen 643.

Enzersdorf 609.

Hofmeister 175, 185.
Verwalter 542, 544, 563, 574, 577, 599, 636, 664, 670, 691, 694.

Erchenger 109, 196.

Erdpress (Niederösterreich) 120, 142.

Ernest 70, 193.

– Puchberger 634.

– Preisl 679.

– Erritz 828.

– Lackinger 903.

– Wöss 922.

Ernstbrunn (Niederösterreich) 656.

Erritz Ernest 828.

– Florian 841.

Ertli Michael 346.

Erzherzog Matthias 413.

– Rainer 824.

Eschingen (Schwaben) 648.

Eschinger David 353.

Ethiro 25.

Eticho 9, 25.

Eucherius 333.

Eugen Hueber 619.

– Entres 643.

– Pabst 700.

– Reichart 811.

– Strack 833.

– Bill 883.

Expositus für die Pestkranken 486, 491, 523, 551, 606, 614.


Faber Konrad 330.

Fabricius Melchior 490.

Facultät, philosophische, der Wiener Universität 482.

– theologische, der Wiener Universität 223, 409.

Fähnrich Robert 816.

Faigla Achacius 321.

– Hieronymus 321.

Federich Wolfgang 520.

Fegenberger Jakob 563.

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 271. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/288&oldid=- (Version vom 21.10.2020)