Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/285

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Beyer Placidus 535.

Bibliothek von Heiligenkreuz 5, 69, 83, 132, 219, 227, 247, 258, 287, 413, 465, 533, 546, 549, 557, 567, 570, 608, 613, 637, 645, 659. N. 202a, 226a..

– Hof-, Wien 69. 109, 131, 393.

– Klosterneuburg 134.

– Lilienfeld 69, 567.

– Melk 69.

– Zwettl 411, 511.

Bibliothekar s. Heiligenkreuz.

Bild, Pfarrverweser in 742, 752, 769, 793, 794, 801, 809, 829, 835, 850, 855, 871, 890.

Bildhauer 439, 455, 601, 670.

Bildhausen (Cist.-Abt.) 526. N. 13, 14.

Bill Eugen 883.

– Gotthard 902.

Binder 483.

Blasius Schmidt 548.

Blöch Andreas 599.

Bloem Adrian 550.

Blumentrost Heinrich 261.

Bockflüss (Niederösterreich) 874.

Bodenberg 591, 803.

Bodenstadt (Mähren) 829.

Böhm Rochus 627.

Böhmen 417, 491, 543, 546, 589, 617, 626, 661, 702, 703, 708, 714, 762, 771, 826, 861, 885, 899, 906, 920, 923. N. 4.

Bonifaz Waltert 617.

– Greiner 733.

Bonn am Rhein 529, 593.

Bornig Robert 518.

Bors Dominik 8.

Boskowitz (Mähren) 877.

Bourges, Provisor des Seminars in 482.

Braun Alexander 823.

Braunsdorf (Niederösterreich) 868.

Breil Bernhard 453.

Breitenbrunn (Ungarn) 628.

Brentlin Hannibal 364.

Breslau 314, 411, 412, 426, 551, 709, 867.

Breslau, Domherr in 314, 411.

Brinzinger Johannes 315.

Brixen (Tirol) 611.

Brodmann Bernhard 749.

Brombach Johannes 428.

Bronnbach (Cist.-Abtei) 259, N. 14.

Bruck in Mähren (Prämonstratens.-Stift) 392.

– a. d. Leitha (Niederösterreich) 61, 62, 539, 545, 682, 721.

– Alhaid von 107.

– Jakob von 217.

Bruckner Otto 930.

Bruderschaft, St. Rochus- u. Sebastians-, in Mayerling 459, 466.

Brühl (Niederösterreich) 886.

Bründl Hannibal 364.

Brunecken (Tirol) 502.

Brunn a. Gebirge (Niederöst.) 554.

– Aushilfspriester in 817, 832.

Brünn (Mähren) 541, 545, 831, 871.

Brunnersdorf (Böhmen) 923.

Buchbinder 698.

Buchelsdorf (Preuß.-Schlesien) 776.

Bücherschreiber s. Scriptores.

Budweis (Böhmen) 899.

Buechberger Ernest 634.

Bukowina 867.

Bumbala Nikolaus 873.

Burchkarth Josef 738.

Burger Johannes Bapt. 737.

Burghausen (Bayern) 512.

Bürgholz Andreas 551.

Bursarius s. Heiligenkreuz.


Cäcilia 69.

Caesar Valentin 499.

Cajetan Sevegnani 844.

Camesina 826.

Candidus Klueg 470.

– Wallner 573.

Cantor s. Heiligenkreuz.

Capitelhaus in Heiligenkreuz 113, 158, 165, 259, 658.

Carlsperger Josef 687.

Casimir (Preußisch-Schlesien) 791.

Caspar 373, 391, 397.

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 268. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/285&oldid=- (Version vom 21.10.2020)