Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/210

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Verwalter von Mönchhof am 27. Dec. 1788. „Religiosus bonus et affabilis“ (Doczy).

729. Martin Hanns

(al. Hancs oder Haur), am 1. Dec. 1738 zu Mönchhof in Ungarn geboren, legte am 15. Sept. 1763 die Profess ab und feierte am 1. April 1766 die Primiz. Er war 1767–1768 Curat in St. Gotthard, scheint 1768–1770 Cooperator in Alland gewesen zu sein, wirkte auch als Convictspräfect und zuletzt wiederum als Curat in St. Gotthard, wo er am 9. (al. 13.) März 1772 starb.

730. Franz Seidl,

am 28. Mai 1742 zu Wien geboren, legte am 15. Sept. 1763 die Gelübde ab und feierte am 22. Juni 1766 seine Primiz. 1767–1774 war er Curat in St. Gotthard, 1774 bis 1775 daselbst Küchenmeister und 1775–1776 deutscher Prediger. 1776–1778 bekleidete er das Amt eines Küchenmeisters im Stifte, wirkte hierauf 1778–1780 als Kastner in Niederleis und 1780 bis c. 1791 als Waldschaffer und Prediger in St. Gotthard. C. 1791 bis c. 1795 verwaltete er das Gut Trumau, hielt sich dann in St. Gotthard auf und starb zu Wien am 12. März 1800. „Ab omnibus confratribus dilectus“, sagt das Nekrologium.

731. Simon Niedermayer

legte als Laienbruder in einem nicht genannten Jahre Profess ab. Er erscheint 1765–1781 als Conventschuster, 1772–1773 als Sacrista, 1773–1781 als Subsacrista und 1779 bis zu seinem Tode, der am 25. März 1781 eintrat, als Vestiarius.

732. Alberik Wolfmayer

(al. Wolffmayr), am 1. Oct. 1744 zu Wien geboren, legte am 15. August 1765 die Profess ab und primizierte am 28. März 1769. Er trug c. 1771–1777 im Stifte Theologie vor und versah 1770–1773 zugleich die Stelle eines Cooperators von Alland. 1777–1790 war er Pfarrverweser in Gaden, 1790–1793 Prior und 1793 bis zu seinem Tode Pfarrverweser in Niedersulz, wo er am 19. Nov. 1794 starb und begraben wurde. „Vir religiosus et literatus“ (Doczy).

733. Bonifaz Greiner,

am 24. Dec. 1741 zu Baden in Niederösterreich geboren, legte am 15. August 1765 die Profess ab und feierte am 3. April 1768 seine Primiz. 1769–1771 wirkte er als Curat in St. Gotthard, 1771–1772 als Vicar von

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 193. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/210&oldid=- (Version vom 2.7.2020)