Seite:Der Kampf in Dresden im Mai 1849.pdf/44

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Das ungünstigste Verhältniß für die Truppen bot die Lage der Munitions-Vorräthe dar. Sie befanden sich in dem sogenannten Laboratorium an den Schusterhäusern, auf etwa Büchsenschußweite von dem aus der Friedrichsstadt herausführenden Prießnitzer Schlage. Auf offenem Felde, nicht durch die mindeste feste Einfriedigung geschützt, auf dem in den Händen der Insurgenten befindlichen Elb-Ufer gelegen, schien dieses wichtige Etablissement eine leichte Beute für die letzteren werden zu müssen, wenigstens die Ergänzung der Munition für die kämpfenden Truppen, welche nur auf einem großen Umwege und über die Elbe hinweg bewirkt werden konnte, durch die einfachste Maßregel von Seiten der Insurgenten verhindert werden zu können.

So wenig sonst die Umgebung der Stadt auf den Kampf in derselben unmittelbar von Einfluß war, so mag doch (für die erste Zeit des Kampfes: in Bezug auf die Zuzüge und deren Verhinderung, so wie für die letzte Zeit: in Bezug auf Cernirung, Abschneidung und Verfolgung der geschlagenen Insurgenten) erwähnt werden, daß die Altstadt, ihre Vorstädte mit eingerechnet, fast ringsum von einer freien sanft ansteigenden Ebene umgeben ist, in der erst in stundenweiter Entfernung einzelne Thal-Einschnitte, nahmentlich der Plauensche Grund, ihren Anfang nehmen.

Was die Neustadt betrifft, so ist der Umstand, daß der Rand sich meilenweit ausdehnender Waldungen, bis auf wenige hundert Schritte an die Nordseite der überall offenen Antonstadt herantritt, allerdings ohne Einfluß auf den Gang der Ereignisse geblieben, dennoch aber in Bezug auf die Kritik, als ein von den Insurgenten unbenutzt gelassener Vortheil, zu erwähnen.

Außer den fast aus allen, hier: „Schläge“ genannten, Stadt-Ausgängen hinausführenden Chausseen wird die Verbindung Dresdens mit den übrigen Landestheilen

Empfohlene Zitierweise:
Friedrich von Waldersee: Der Kampf in Dresden im Mai 1849. E. S. Mittler und Sohn, Berlin 1849, Seite 31. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Der_Kampf_in_Dresden_im_Mai_1849.pdf/44&oldid=- (Version vom 31.7.2018)