Hauptmenü öffnen

Seite:Briefe Richard Wagners an eine Putzmacherin.pdf/98

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
bis 50 Ellen gebrauchen: Gott weiß, was davon drauf geht, wenn man es hübsch haben will. Könnten Sie mir das bald noch besorgen so wäre mir’s sehr lieb!
Ich soll Sie bestens von Frau Stocker grüßen. Nächstes Jahr komme ich selbst wohl einmal wieder nach Wien, und werde mich dann freuen Sie zu sehen! Haben Sie besten Dank, Sie treue Seele, und seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem ergebenen
Rich. Wagner.
Luzern, 15. November 1867.

Der vierzehnte Brief enthält den verzweifelten Ausruf: »Nur mit dem