Hauptmenü öffnen

Seite:Briefe Richard Wagners an eine Putzmacherin.pdf/49

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liebe Fräulein Bertha!

Hier schicke ich Ihnen fl. 500. Es ist mir in dieser Zeit nicht möglich, mehr aufzutreiben. Vielleicht kann ich bald etwas mehr schicken. Sie wissen, daß ich mich sobald nicht auf starke Zahlungen gefaßt machte. Jetzt sehen Sie, wie Sie zu Stand kommen. Geben Sie mir Nachricht.
Bitte auch um eine Zusammenstellung meiner Rechnung, damit ich weiß, was Sie noch bekommen.
Herzlichen Gruß und beste Wünsche!
Ergebenst

Richard Wagner.

München, 1. April 1865.