Seite:Über die Baumwollen-Manufakturen im Bayreutischen Voigtlande.pdf/20

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

aus dem Lande zöge; und es wäre zu wünschen, daß man sich noch in mehrern Waarenartikeln, z. B. in dem Pique, von dem Auslande unabhängiger machen könnte. Hiezu aber würden sehr wenige Manufacturen vollkommen zureichen. Ist irgend ein Gewerbe übersetzt, so richtet einer den andern zu Grunde. Der auswärtige Vertrieb dieser Waaren aber scheint bey ihrer Menge, welche bisher Statt gefunden, bey der Nähe so vieler ausländischen Manufacturen von eben der Art, da übrigens eben dergleichen ältere Manufacturen schon im Lande selbst sich befinden z. B. in Erlang, Bayreut, – in unserer Lage das gehoffte Glück und Aufnahme nicht finden zu können. Wie übrigens die Benutzung der inländischen Manufacturen befördert und die Einfuhr auswärtiger Waaren von eben der Art, wie sie selbst im Lande verfertiget werden, zum Besten des Landes erschwert werden könne, ist eine bekannte Sache.

.

3) Immer werden die Sacktücher-Manufacturen, welche in der That ihr Glück gemacht haben, vortheilhaft bleiben, und es wird davon zum Besten des Landes ein nützlicher auswärtiger Vertrieb ferner Statt finden. Unsere Manufacturisten von dieser Art haben sich bereits in so starken Posseß gesetzt, daß man sie