RE:Josephus 1

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Neffe d. Herodes d. Gr.
Band IX,2 (1916) Sp. 1934
Register IX,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,2|1934||Josephus 1|[[REAutor]]|RE:Josephus 1}}        

Josephus. 1) Der Sohn des im J. 38 v. Chr. gefallenen J., der ein jüngerer Bruder des Königs Herodes d. Gr. war (Joseph. ant. Iud. XIV 448–450. XVIII 134; bell. Iud. I 323–325). Er vermählte sich mit Olympias, der Tochter Herodes d. Gr. aus dessen Ehe mit der Samariterin Malthake, ant. Iud. XVII 20. XVIII 134; bell. Iud. I 562. Seine Tochter war Mariamme, die erste Gemahlin des Königs Herodes von Chalkis, ant. Iud. XVIII 134; bell. Iud. II 221. Zur Zeit der Unruhen nach dem Tode Herodes d. Gr. (4 v. Chr.) gehörte er der Partei der Römerfreunde an und zog dem Statthalter von Syrien, (P. Quinctilius) Varus, vor Jerusalem entgegen, als dieser zur Dämpfung des Aufstandes herbeizog, ant. Iud. XVII 294; bell. Iud. II 74.