RE:Durocortorum

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1861–1862
Reims in der Wikipedia
GND: 4103640-2
Reims in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1861|1862|Durocortorum|[[REAutor]]|RE:Durocortorum}}        

Durocortorum, Stadt der Remi. Hauptstadt der belgischen Provinz. Caes. b. G. VI 44 Durocortorum (var. Durocorterum) Remorum. Strab. IV 194 ἡ μητρόπολις αὐτῶν (der remi)Δουρικόρτορα μάλιστα συνοικεῖται καὶ δέχεται τοὺς τῶν Ῥωμαίων ἡγεμόνας. Ptolem. II 9, 6 Ῥῆμοι καὶ πόλις αὐτῶν Δουροκόρτορον. VIII 5, 6 (Δουροκόττορον Hss.). Iuris anteiustin. frg. Vaticana 315 ed. Momms. Dorocortoro (vom J. 291). Knotenpunkt [1862] mehrerer Strassen. Itin. Ant. 356. 362. 363. 364. 365. 379. 380. 381. Tab. Peut. Durocortoro (Vignette mit einem Tempel). Consent. GL V 349 ed. Keil (Dorocorthoro habe Fronto als Nominativ gebraucht). Steph. Byz. Δοροκόττορος (zur Schreibung vgl. C. Müller Ausg. d. Ptolem. I 1, 225) πόλις Γαλατῶν τῶν προσβόρρων, ὁ οἰκῶν Δοροκοττόριος. Auch auf Inschriften: Orelli 5236 (Desjardins Géogr. de la Gaule IV 31 pl. VI) DVROCORTER. CIL III 4466 dom(q) Durocor. Bern. Die Zeugnisse vollständig bei Holder Altkelt. Sprachschatz s. v. Später heisst die Stadt Remi (aus Remis [Greg. Tur.], das heutige Reims, Ammian. Marc. XV 11, 10. XVI 2, 8 u. ö. Not. dign. occ. IX 36. XI 34. 56. 76. XLII 42. 67) und war die Hauptstadt der prov. Belgica secunda, Not. Gall. VI 2 metropolis civitas Remorum. Desjardins Table de Peut. 16; Géogr. de la Gaule II 455. Longnon Géogr. 390ff.

[Ihm.]