Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 366
Pauly-Wissowa III,1, 0365.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|366||Bethsur 1|[[REAutor]]|RE:Bethsur 1}}        

Bethsur. 1) Stadt in Judaea (I Makk. 4,29. 61 u. ö. und τὰ Βαιθσοῦρα; Joseph. ant. Iud. VIII 246 Βηθσούρ; ΧII 314 τὰ Βέθσουρα; XII 367 Βηθσοῦρα; XIII 375 Βεθσοῦρα: bell. Ιud. I 1,5 Βηθσουρά; Euseb. Onom. ed. Lagarde 236, 25ff. Βηθσωρώ. Hieron. ebd. 104,27; Itin. Hieros, 599 Bethasora. Zonar. chron. IV 24, 2; hebraeische Form Bêth Ṣûr = ‚Felsenhaus‘), auf dem [367] Gebirgskamm an der Strasse von Jerusalem nach Hebron gelegen, 20 Millien südlich von Jerusalem; einer der festesten Plätze Judaeas, der in den Makkabaeerkriegen und später eine wichtige Rolle als Festung gespielt hat; entspricht der heutigen Ruinenstätte Bêt Ṣûr nahe bei Ḥalḥûl. Robinson Palästina III 220; Neuere Forschungen 362f. Ritter Erdkunde XVI 236. 267. 269. Raumer Palästina 181f. Guérin Judée III 288–295. Survey of Western Palestine, Memoirs III 311f. 324f. Schürer Gesch. d. jüd. Volkes I² 160f.