Kirchenliste der Reichsstadt Schweinfurt vom J. 1790

Textdaten
<<< >>>
Autor: Anonym
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kirchenliste der Reichsstadt Schweinfurt vom J[ahr] 1790
Untertitel:
aus: Journal von und für Franken, Band 2, S. 213-215
Herausgeber: Johann Caspar Bundschuh, Johann Christian Siebenkees
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1791
Verlag: Raw
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Nürnberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Kirchenliste der Reichsstadt Schweinfurt vom J. 1790.pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


|
X.
Kirchenliste der Reichsstadt Schweinfurt vom J. 1790.

Vom neuen Jahr 1790-1791 sind in der Reichsstadt Schweinfurt gestorben.

Wittwer. 010
Wittwen. 019
Ehemänner. 014
Ehefrauen.[1] 019
Junggesellen.[2] 011
Jungfern. 011
Kinder.[3] 131
Summa 215
| Geboren sind 197 Kinder als
100 Söhnlein. Darunter war 1 Paar Zwillinge.
2 Posthumi.
1 Frühauf.
1 Genothtauftes.
3 Uneheliche.
097 Töchterlein. 1 Paar Zwilling.
1 Posthuma.
2 Genothtaufte.
1 Frühauf.
1 Uneheliches.
197

Es sind also mehr gestorben als geboren 18 Personen.

Getraut wurden 51 Paar.

017 Wittwer. 13 hiesige und 04 fremde.
008 Wittwen. 07   und 01  
034 Jungges. 23   11  
043 Jungfern. 38   05  
102    81 21
|
Dem Alter nach sind obige Personen gestorben.
Von 01-10 10-20 20-30 30-40 40-50 50-60 60-70 70-80 80-90 90-100 Summa.
Im Jan. 9 1 2 2 14 Pers.
Im Febr. 17 3 2 22 Pers.
Im März. 7 2 3 1 2 15 Pers.
Im April. 5 1 1 2 3 12 Pers.
Im May 14 5 1 2 2 2 1 17 Pers.
Im Jun. 23 5 1 3 1 3 36 Pers.
Im Jul. 18 4 1 2 2 2 1 30 Pers.
Im Aug. 7 4 1 1 1 1 15 Pers.
Im Sept. 3 3 1 2 2 11 Pers.
Im Octob. 8 1 1 1 1 1 13 Pers.
Im Nov. 5 1 2 1 4 13 Pers.
Im Dec. 3 1 1 2 7 Pers.
119 22 7 13 10 12 7 17 7 1 215 Pers.



  1. 3 Wöchnerinnen.
  2. Ein verunglückter Zimmermannsgesell aus Seligenstadt. Er fiel vom Dache und starb nach 24 Stunden an den Folgen seines Falls.
  3. 72 Söhnlein und 59 Töchterlein. 2 Kinder sind mit einer Predigt, und 129 sind zu Nacht begraben worden. Unter diesen 131 Kindern waren NB. 8 Todgeborne, 4 Uneheliche, 2 Genothtaufte. Von den Erwachsenen, an der Zahl 84, sind 7 mit einer Predigt oder Tagleiche, 77 aber zu Nacht begraben worden. Zehen von denselben waren aus dem Armen- und Waisenhause.