Hauptmenü öffnen
Johann Peter Lyser
[[Bild:|220px|Johann Peter Lyser]]
[[Bild:|220px]]
Ludwig Peter August Burmeister (brgl. Name); Pseudonyme: Luca fa presto, Hilarius Paukenschläger, Bernhard Müller, Wilhelm Otto u. w.
* 4. Oktober 1804 in Flensburg
† 29. Januar 1870 in Altona
deutscher Maler und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 110562399
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Das Buch der Mährchen für Töchter und Söhne gebildeter Stände. Mit 8 Steindrücken Leipzig 1833.
  • Nannette, die junge Waise. Gesammelte Märchen und Erzählungen für Kinder gebildeter Stände. Mit 8 Kupfern. Leipzig 1834. 2te Ausg. Leipzig 1846. 3te Ausg. Leipzig 1854.
  • Das Buch vom Rübezahl. Eine vollständige Sammlung aller Volks-Mährchen aus dem Riesengebirge. Mit 6 Steindrücken. Leipzig 1834.
  • Des Knaben Wunderhorn, Märchen und Lieder. Mit 6 Steindrucken. Leipz. 1834.
  • Polichinell. Dramatische Feen-Mährchen für kleine und große Kinder. Mit George Cruikschant’s Originalholzschnitten. Stuttgart 1837.
  • Neue Kunst-Novellen. 2 Bände mit 7 Zeichnungen. Frankfurt 1837. Band 1: Google; Band 2: Google
  • Abendländische tausend und eine Nacht oder die schönsten Mährchen und Sagen aller europäischen Völker. Zum ersten Mal gesammelt und neu bearbeitet von J. P. Lyser, mit 30 Bildern . 15 Bändchen in 2 Abthl. Meissen 1838/39.
  • Erzählungen für das jugendliche Alter. Aus dem Französischen. Straßburg 1839.
  • Hundert und eine Nacht. Ein Mährchen- u. Sagen-Strauß. Mit zwei Abbildungen. Neue Folge Bd. 1–4. Meissen 1840. Band 1–2: Google; Band 3–4: Google
  • Neue Erzählungen für das jugendliche Alter. Aus dem Französischen. Straßburg 1840.
  • Fabeln und Mährchenbuch mit 500 Abbildungen nach Zeichnungen von L. P. Lyser. Heft 1–3. Berlin 1840.
  • Hundert und ein Mährchen, Lieder und schöne Geschichten mit schönen Bildern für gute Kinder. Wien 1847. Mit 16 Kupfern.