Hermann Ostern

Hermann Ostern
[[Bild:|220px|Hermann Ostern]]
[[Bild:|220px]]
Hermann Joseph Ostern
* 5. Februar 1883 in Mainz
† 12. April 1944 in Unterschondorf
deutscher Klassischer Philologe und Gymnasialdirektor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117158550
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Über die Bewaffnung in Homers Ilias. Tübingen 1909 (Dissertation, München 1906)
  • Auswahl aus Albius Tibullus. Leipzig/Berlin 1922. 2., erweiterte Auflage unter dem Titel: Albius Tibullus und Sextus Propertius. Leipzig/Berlin 1932
  • Auswahl aus Valerius Catullus. Leipzig/Berlin 1923. 3., vermehrte Auflage 1927. 4., vermehrte Auflage 1929
  • Auswahl aus M. Valerius Martialis und D. Iunius Iuvenalis. Leipzig 1925. 2. Auflage 1929
  • Decimus Magnus Ausonius, Mosella, Bissula-Gedichte, Pater ad filium. Venantius Fortunatus, De coco, qui ipsi navem tulit, und De navigio suo. Leipzig 1926. 2., erweiterte Auflage 1934
  • mit Fritz Bucherer: Werbeschrift des Deutschen Gymnasialvereins und des Bayerischen Landesverbandes der Vereinigungen der Freunde des humanistischen Gymnasiums für das Jahr 1934. Leipzig 1934

Aufsätze und Beiträge zu SammelwerkenBearbeiten

SekundärliteraturBearbeiten

  • Otto Frommel: Hermann Ostern zum Gedächtnis. In: Gymnasium. 56. Jahrgang (1949), S. 3–11