Hauptmenü öffnen
Zeitschrift
Titel: Flora
Untertitel: Teutschlands Töchtern geweiht von Freunden und Freundinnen des schönen Geschlechts
Herausgeber:
Auflage:
Verlag: J. G. Cotta
Ort: Tübingen
Zeitraum: 1793–1803
Erscheinungs-
verlauf:
1.1793 – 12.1800 monatlich,
1.1801 – 4.1803 vierteljährlich
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger: Amaliens Erholungsstunden
Nachfolger: Vierteljährliche Unterhaltungen
Fachgebiete: Gesellschaft, Literatur, Mode
Sigle: '
im VD 18 unter der Nummer 90284313
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 2749333-7
Eintrag in der GND: 4457249-9
Weitere Angebote
Bild
Flora titlepage 1793 vol 4.jpg
Titelseite, 1794
Erschließung
Inhalt vollständig erfasst

Die Flora ging aus der von 1790 bis 1792 erschienenen Zeitschrift Amaliens Erholungsstunden hervor, nachdem sich die Herausgeberin Marianne Ehrmann und ihr Verleger Cotta im Streit getrennt hatten. Ehrmann veröffentlichte daraufhin in Zürich Die Einsiedlerin aus den Alpen.

Von der Flora erschienen elf Jahrgänge, bis zum Jahr 1800 in je zwölf Monatsheften, drei Hefte zählen zu einem Bändchen. Die letzten Jahrgänge sind in Quartalsheften ausgegeben worden. Die Bandzählung ist nicht durchgängig sondern beginnt mit jedem Jahrgang neu.

MitarbeiterBearbeiten

InhaltBearbeiten

DigitalisateBearbeiten

1793

1794

1795

1796

1797

1798

1799

1800

1801

1802

1803

LiteraturBearbeiten

  • Britt-Angela Kirstein: Marianne Ehrmann : Publizistin und Herausgeberin im ausgehenden 18. Jahrhundert. Wiesbaden / Oldenburg 1994, S. 149 ff. Internet Archive

AnmerkungBearbeiten

  1. a b Bei den Exemplaren der BSB mit den IDs 06JGAAAAcAAJ (Jg. 1797) und FqRGAAAAcAAJ (Jg. 1798) sind die letzten Seiten des 2. Bands ab Seite 241 vertauscht