Hauptmenü öffnen
Emilie Schröder
[[Bild:|220px|Emilie Schröder]]
[[Bild:|220px]]
* unbekannt in Berlin
† frühestens 1913 in
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin, Sängerin und Schauspielerin
Mitarbeiterin der Allgemeinen Deutschen Biographie
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11706159X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

ÜbersetzungenBearbeiten

  • Die Verlobten. Eine mailändische Geschichte aus dem 17. Jahrhundert aufgefunden und erneut von Alessandro Manzoni. Aus dem Italienischen übersetzt. Eingeleitet durch H. Th. Rötscher. 2 Bände, Bibliographisches Institut, Hildburghausen 1867; Leipzig und Wien [1890?] siehe Autorenseite
  • Molière’s sämmtliche Werke in zwei Bänden. Eingeleitet von Prof. Dr. Heinrich Theodor Rötscher. Philipp Reclam jun., Leipzig 1871
  • Die Oden von Friedrich dem Großen. Im Versmaße des Originals übersetzt. Königlich Geheime Ober-Hofbuchdruckerei, Berlin 1872 MDZ München = Google

HerausgeberschaftBearbeiten

Artikel in der Allgemeinen Deutschen BiographieBearbeiten

SekundärliteraturBearbeiten

  • Schröder, Emilie. In: Sophie Pataky: Lexikon deutscher Frauen der Feder. Bd. 2. Verlagsbuchhandlung von Carl Pataky, Berlin 1898, S. 273–274 Internet Archive
  • Schröder, Emilie. In: Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 6 (Risch bis Spiller). 6. stark vermehrte Auflage. Reclam. Leipzig 1913, S. 311–312 Internet Archive