Confirmatio Privilegiorum für die Bergstadt St Andreasberg (1699)

Textdaten
Autor: Georg I. (Großbritannien)
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Confirmatio Privilegiorum für die Bergstadt St Andreasberg (1699)
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 14. September 1699
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Sankt Andreasberger Bergfreiheiten von 1699.jpg
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[1]
anno 1699.[1]


Confirmatio

privilegiorum
[für die][2] bergstadt st.

Andreasberg


Zwantzig. […][2]

[2] Von GOTTES gnaden wier GEORG LUDEWIG[3] Hertzog zu Braunschweig und Lüneburgk, des Heyligen Römischen Reichs Churfürst /   Thun kund und bekennen hiemit und krafft dieses Brieffes für Unß, Unsere Erben und Nachkommen an der Chur, Vor jeder Männiglich Bezeugende,   Daß wir auf unterthänigstes ansuchen, der Ehrsahmen Unserer lieben getrewen, Richter und Schöppen, auch gemeiner Bürgerschafft, Unserer Berg-Stadt st. Andreas-berg denenselben zugesaget und versprochen haben, Ihre privilegia so Sie von Weyland den Wollgebohrnen Graffen zu Honstein Heinrich[4], und Ernsten[5] wohlsehl[igen] gedächtnüß, in Anno 1521.[6] erlanget und bißhero in ruhiglichem Besitz und gebrauch gehabt, Gleichergestalt alß von Weyland Unseren in Gott ruhenden Vorfahren geschehen, und nach letzthin Unserer Herrn, Vettern Christian Ludewigs[7] und Johan Friderichs[8], Hertzogen zu Braunschweig und Lüneburg Ld. Ld. auch Unsers herrn Vatters, Ernst Augusti[9], Hertzog zu Braunschweig und Lüneburg, des heyligen Römischen Reichs Churfürsten, Bischoffen zu Oßnabrück gnaden hochsehl[igen] andenckens, respective am 13.t Junii 1649.[10] am 5.t Junii 1671.[11] und am 20.t Decembr[is] 1680.[12] dieselbe confirmiret, gnädigst zu erneweren, zu confirmiren und zu bestätigen.   Erneuren confirmiren und bestätigen demnach obgemeldter Unser Berg-Stadt st. Andreas-Berg Privilegia hiemit in aller gestalt, alß Sie die von wollgedachtem Graffen von Hohnstein wohlsehligen Andenkens erlanget, und weyland HochErmeldeter Unserer Herren Vettern, Herrn Hertzogen Christian Ludwigs und Johann Fridrichs Ld. Ld. auch Herrn Vatters, Churfürst Ernst Augusti Gnaden, dieselbe confirmiret und so viell Sie deren biß dato in ruhiglichem Besitz und gebrauch gehabt und beständiglich hergebracht, und weiter nicht, wie solches am kräfftigsten und beständigsten geschehen solle, könte oder mögte.   Zu Uhrkundt deßen haben wir diesen Brieff mit eigenen Handen unterschrieben und Unser Größeres Insiegell wißentlich daran hangen laßen.   Geschehen und geben in Unserer Residentz-Stadt Hannover im Jahr Tausend Sechs Hundert Neün und Neüntzig am 14.t Septembris[13]

 [Unterschrift] Georg


Anmerkungen Wikisource
  1. Augenscheinlich nachträglich angefügt
  2. a b unleserlich
  3. Georg I. (Großbritannien)
  4. Heinrich XII. von Hohnstein, Herr in Klettenberg, Verweser des Eichsfeldes
  5. Ernst V. von Hohnstein, Herr in Klettenberg und Lohra
  6. Bergfreiheiten von 1521
  7. Christian Ludwig (Braunschweig-Lüneburg)
  8. Johann Friedrich (Braunschweig-Calenberg)
  9. Ernst August (Kurfürst von Hannover)
  10. Bergfreiheiten von 1649
  11. Bergfreiheiten von 1671
  12. Bergfreiheiten von 1680
  13. 14. September 1699greg.