Carl Christian Vogel von Vogelstein

Carl Christian Vogel von Vogelstein
Carl Christian Vogel von VogelsteinPorträt von Friedrich von Amerling, 1837
[[Bild:|220px]]
Karl Christian Vogel
* 26. Juni 1788 in Wildenfels, Kurfürstentum Sachsen
† 4. März 1868 in München, Königreich Bayern
deutscher Maler
Sohn von Christian Leberecht Vogel
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119019264
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

SekundärliteraturBearbeiten

  • Vogel, in: Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände. Elfter Band. Leipzig: F. A. Brockhaus, 1836. S. (772–)773. Google (Eintrag im Artikel seines Vaters Christian Leberecht Vogel)
  • Carl Vogel v. Vogelstein, in: Andreas Andresen: Die deutschen Maler-Radirer (Peintres-Graveurs) des neunzehnten Jahrhunderts, nach ihren Leben und Werken. Zweiter Band. Leipzig, Verlag von Rudolph Weigel. 1867. S. 101–120. Google
  • Karl Christian Vogel von Vogelstein (Nekrolog), in: Jahrbuch der deutschen Dante-Gesellschaft. Zweiter Band. Leipzig: F. A. Brockhaus. 1869. S. 407–408. Google
  • Vogel v. Vogelstein, in: Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon im Verein mit mehreren Historikern herausgegeben von Prof. Dr. Ernst Heinrich Kneschke. Neunter Band. Leipzig, Friedrich Voigt’s Buchhandlung. 1870. S. 403. Google
  • Hyacinth HollandVogel von Vogelstein, Karl Christian. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 40. Duncker & Humblot, Leipzig 1896, S. 135–139